Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/luek

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


ich
( -/- )
23.12.06 23:49
wann kommst du denn eig wieder?^^ zu weihnachten oder erst später?



hendrik
( -/- )
23.12.06 20:18
hi,
bin gerade von opa wiedergekommen, es ging ihm ganz gut und er war gut drauf.
ich hoffe ihr schickt viele karten aus israel, hier schmeißen jedenfalls andauerd irgendwelche leute nette weihnachtskarten ein. höhne, drenlza, hueck und wie sie alle heißen...
machts gut,
hendrik



p.
( -/- )
22.12.06 21:26
hi, warum immer ihr nur hier schreibt? weil ihr am meisten erlebt denke ich.
ich bin gerade in hemmerde angekommen. hier ist alles paletti. in der post war nicht viel interessantes, danke schöns von den kirchen für ehrenamtl. engagemet, rechnungen und von experimente der bogen über mr crites. da steht drin dass er noch nie im gefängnis war, keine psychischen störungen hat etc.
ansonsten bin ich froh ein paar griechischfreie tage zu haben. in der bücherei hab ich mich mit viel lektüre und filmen ausgerüstet. morgen fahre ich zu opa, ich hoffe einige tannenbäume verkaufen zu können.
in den nächsten tagen seh ich bestimmt manche leute wieder, niko ist da, hanni hat auch ne karte eingeworfen, andi hat angerufen.
das soll für heute mal reichen, bis bald, hendrik



p.
( -/- )
21.12.06 21:23
Auch heute liebe Gruesse an alle Leser.Wieso schreiben wir immer allein ins Gaestebuch? Morgen geht es wie der nach Talitha ,heute waren wir am Mt.Hermon,hoechster Berg Israels 2.850m,gehoert aber rechtmaessig zu Syrien.Ganz oben gab es ein Drusendorf Myam Shams,tolle Ausblicke in die Gebirgswelt und wieder ganz andere Gemeinschaft,arabisch aber die Maedchen alle modern und ohne Kopftuecher.Spaeter waren wir noch in Masara,der noerdlichste Punkt Israels am Libanon.Im Dorf hoerte man den Muezzin vom Tal gegenueber und im Laden gabe es jede Menge Wodka zu kaufen,also viele russische Migranten.Tschuess Anne



p.
( -/- )
20.12.06 20:03
lieber lukas + mitleser,
so langsam wirds total touristisch. heute haben wir - was hier (fast) niemand ausser uns macht - raeder, mountainbikes, ausgeliehen und eine lange lange tour am see gen. entlang gemacht. wir kamen zur beruehmten taufstelle, sahen bananen beim geerntetwerden und einen sehr gepflegten kultur-ausflugsort "ben gavriel" fuer die familien zum derzeitigen hanukkafest.
morgen solls dann in den golan und auf berg hermon gehen, freitag 23.12. - 28.12. dann noch mal in die schule.
von den schrecklichen fatah-hames-scharmuetzeln bekommen wir zum glueck mehr aus den medien als life mit - koennen wir aber natuerlich auch gut drauf verzichten.
jetzt kann man ja schon fast "bis bald" schreiben, Euer p.




( -/- )
19.12.06 12:13
Hi,liebe Gruesse aus Safed im Norden nahe den Golanhoehen.Uns geht es ganz gut und wir hoffen natuerlich euch allen auch.Safed ist eune Stadt in den Bergen mit langer Geschichte rund um Kabbala und Mystik.Ausserdem ein grosse Kuenstlerviertel,das wir nachher besuchen.Bis dahin shalom Anne




( -/- )
16.12.06 20:45
Hallo,Gruesse zum 3.Advent noch aus Jerusalem.Hoffe euch geht es allen gut.
Morgen in aller Fruehe verlassen wir J mit einem Bus der deutschen Benediktiner,die zu einer Diakonweihe zweier ihrer Moenche nach Tabgha-See Genezareth aufbrechen.Wegen dieses Festaktes haben sie auch leider keinen Platz in ihrer kl.Klosterherberge. Nach Besuch des Godis werden wir also nach Tiberias zu den Franziskanern gehen und dort am See weilen.Ein deutscher Franzi -Robert Jauch -ein cousin des Moderators,genauso wortgewandt und witzig- hat uns dazu verholfen.Er hielt hier auf Deutsch einen Vortrag ueber die Grabeskirche-der Ort wo das leere Grab uberbaut wurde.Ich freue mich auf den Norden und die Orte,die wir dort besuchen.
Heute war ja wieder Shabbat und seit gestern ist Chanukka-ein Lichterfest,wo jeden Tag ein Licht mehr an der Menora angezuendet wird.Vor allem fuer die Kinder ist das wohl ein schoenes Fest,auf dem Weg durch den jüdischen Altstadtteil trafen wir überall kindergruppen mit Laternen und Lichtern an.Vor jedem Hauseingang sind draußen kleine Chanukkaleuchten altarmäßig aufgestellt.
Gestern waren wir mit einem Lehrerehepaar aus Talitha in der Wueste bei Jericho uund haben eine Wanderung zum Georgskloster unternommen.Dort leben noch 5 griech.Moenche, einer als Eremit in einer der Felsenhöhlen.Auf dem Weg trafen wir viele Beduinen,die mit ihren Tieren(Ziegen,Kamele,Schafe) in Zelten leben aber auch feste Ansiedlungen haben, die für uns nach Zigeunerlagern ausschauen.Ein Junge wollte mich davon überzeugen mit seinem Esel den Weg zu machen.Er hatte noch 11 Geschwister,allerdings hat der Vater mehrere Frauen. DLiebe Grüße bis dahin Anne



[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung